Drachenfestival Fehmarn 2015

Wer als Kind und vielleicht auch später als Jugendlicher oder Erwachsener die Möglichkeit hatte, Drachen steigen zu lassen, dem wird beim Drachenfestival an der Westmole des Südstrandes in Burgtiefe das Herz aufgehen. Dieses Jahr bin ich schon zum fünften oder sechsten Mal dabei.

Am Freitag war es diesmal sehr windig, daher waren nur die kleinen Drachen in der Luft. Dafür war es ein herrlich-sonniger Herbsttag. Die Drachen werden immer an schweren Sandsäcken befestigt, damit sie nicht wegfliegen können. Manchmal zieht der Wind die Sandsäcke dann sogar über den Strand.

Samstag schien die Sonne zwar nicht mehr ganz so schön wie am Freitag, aber dafür war es nicht so windig, so dass auch die Großdrachen in der Luft waren. Sie sind jedes Jahr wieder beeindruckend! Die Superbowl war leider noch nicht dabei.

Aber wir halten es hier wie die Drachenbetreuer, wir üben uns –  auch wenn es schwerfällt – in Geduld. Noch ist jedenfalls die Gelegenheit, den Sonntag am Strand zu verbringen, und das gesamte Umfeld mit Drachen, Wind und Wasser zu genießen.

Herbstzeit – Drachenzeit – Drachenfestival

Die Felder sind abgeerntet, zum Teil wieder eingesät, der Herbst beginnt und der Wind fegt nun schon kräftig über Fehmarn. Die Insel wird dabei wieder schön sauber geputzt, und mit der zunehmenden Zahl der Kiter kommen auch die „kleinen“ Winddrachen wieder ans Licht. Herbstzeit gleich Drachenzeit eben. Am Südstrand findet vom 23. bis 25. Oktober das Drachenfestival statt. Die „Experten“ fragen sich, ob die Superbowl wieder mit dabei ist. Das werden wir erst wissen, wenn auch der Unimog wieder am Strand steht, den brauchts nämlich als Gegengewicht, und selbst dieser ist noch mit schweren Sandsäcken mit Tonnen von Sand gesichert. Wir schauen mal, ob das was wird!

 

Gewinnspiel: Der Tourismus-Service Fehmarn verlost eine Karte für einen Hubschrauberrundflug über das Drachenfestival 2015. Schickt einfach bis zum 20. Oktober eine E-Mail mit dem Stichwort „Drachenfestival“ und eurer Telefonnummer an gewinn@fehmarn.de und mit ein bisschen Glück könnt ihr das bunte Spektakel von oben erleben!

 

Herbstzeit auf Fehmarn

Marienkäfer auf einem welken Blatt

Wenn auf Fehmarn so langsam der Herbst einkehrt, geht alles ein bisschen gemächlicher zu. Der Trubel der Hauptsaison ist vorbei – jetzt kann man die Weite, die Ruhe und die Natur genießen. Hier und da sieht man Menschen, die auf den noch nicht winterfest gemachten Feldern oder am Strand ihre Drachen in den Himmel steigen lassen. Strandspaziergänger lassen sich vom Wind durchpusten und genießen den besonderen Zauber dieser Jahreszeit.

Nebelschwaden am Boden und mitten in der Luft, sich auftürmende Wolken und die vom Wind aufgewühlte Ostsee erzeugen wunderschöne Eindrücke. Manchmal sind es auch die kleinen Details, an denen der Blick hängenbleibt: herbstliches Laub in leuchtenden Farben, ein paar Hagebutten an einem kahlen Ast oder ein kleiner Marienkäfer auf einem Blatt. Es lohnt sich genau hinzuschauen, denn auch im Herbst ist Fehmarn wunderschön. Klickt euch durch die Fotogalerie oben und ihr wisst, was ich meine. Dieses Mal möchte ich einfach die Bilder sprechen lassen 🙂